Die Luft im Hosnobi Universum ist dick. Die Kluft zwischen finanzierten Spielern, welche an jedem Spieltag teilnehmen können, und den neuen, jungen Spielern wird immer größer. Regeländerungen und Reformen werden gefordert, um die Spannung beizubehalten. Der Verband sitzt seit Wochen zusammen und diskutiert über die Möglichkeiten. Folgende stehen zur Auswah:

1: Es gibt einen festen Spieltags-Termin alle zwei oder sogar drei Wochen. Vorteil wäre eine bessere Planungsmöglichkeit für die Spieler und kein Ungleichgewicht bei der Anzahl gespielter Turniere. Wer solch einen Spieltag verpasst, muss allerdings länger auf den nächsten warten.

2: Play-Off Spiele am Ende der Saison. Damit die Spannung nicht schon frühzeitig raus ist, könnte man die ersten 4 oder 5 Spieler der abgelaufenen Saison in mehreren Play-Off Turnieren antreten lassen. Man muss also nicht unbedingt die meisten Punkte haben, um an Ende Weltmeister zu werden. Allerdings profotieren auch hier Spieler, die eine hohe Turnierteilnahme verzeichnen.

3: Nicht die meisten Punkte gewinnen, sondern der höchste Punkteschnitt pro Turnier. Hierbei gewinnt tatsächlich der Spieler mit der besten Performance. Allerdings könnte sich ein Spieler mit einer guten Performance mitten in der Saison zurückziehen und abwarten.

4: Keine Änderungen.

Kategorien: Hosnobi

1 Kommentar

Carmen Electra · Oktober 15, 2020 um 12:18 pm

Danke für die letzte Nacht, Steve!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.