Die IHO (internationale Hosn-obi Organisation) hat am Freitag eine neue Richtlinie bekannt gegeben. Nachdem Max Holloway, einer der derzeit bekanntesten und erfolgreichsten Gesichter des Hosn-obi Sports, vermehrt Spielkarten verkehrtherum auf das Spielfeld gelegt hat, wurde nun beschlossen, gegen diesen Regelverstoß vorzugehen. Die über Jahre perfektionierte Fallenkartentechnik wird künftig mit einem Strafkurzen geahndet, so Schatzmeister Sercan. Max Holloway äußerste sich zu diesem Thema bereits über Twitter: „Das ist doch keine Bestrafung Mensch!? Sodaaaaaaa“
Langjähriger Hosn-obi Messias Daniel Blondschopf betonte Hosn-obi sei mehr als nur Unterhaltungsprogramm und fordert die Zuschauer auf für Wale zu spenden.

Kategorien: Hosnobi

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.