Die Hosnobi Saison hat grade erst gestartet, doch schon jetzt verabschiedet sich einer der Topfavoriten um den Klassenerhalt.

Giko Zee wechselt aus der Profiliga in die Kreisliga des weniger populären Fußballsports. Zee begründet seine Entscheidung vor allem mit körperlichen Problemen. Er sei nicht mehr der Jüngste und habe schlichtweg nicht mehr die nötige Kondition und Ausdauer. Er wolle Platz für die jüngere Generation machen.

Der ehemalige IHO MVP und Mitbegründer des Sports wird schmerzlichst vermisst, heißt es auf einer Pressemitteilung des Verbandes. Man wünsche ihm viel Erfolg für seinen weiteren Werdegang.

Abzuwarten ist, ob auch Hosnobi Opa Erik Mineur seinen Rücktritt bekannt gibt. Da er aber beim Eröffnungsturnier dabei war, ist ein Wechsel allerdings unwahrscheinlich.

Giko Zee verabschiedete sich bei seinen Fans und Mitspielern über Twitter: „Es ist Zeit für eine neue Herausforderung. Ich freue mich vor allem auf meinen neuen Kollegen Yannik Diesel.“


10 Kommentare

Norman Ritter · Juli 23, 2019 um 9:21 am

Ich bedaure den Abschied sehr.
Weiß noch genau wie ich damals die Spiele als kleines Kind vor dem Fernsehr verfolgt habe. Er hat viel für den Hosen Obi Sport getan vor allem auch im Öffentlichen ansehen der Gesellschaft.

Steve McLovin · Juli 23, 2019 um 9:22 am

Ein ganz „großer“ verlässt die Bühne…

Man hat ihm in den letzten Wochen auch angesehen, dass er nicht mehr fit genug ist, um ganz oben mitzuspielen. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft und eine gute Zeit mit Herrn Diesel.

Aus verschiedensten Quellen, habe ich allerdings erfahren, dass wir eventuell auf ein Comeback zur nächsten Saison hoffen können. Es wird sich zeigen…

    danielfalk · Juli 23, 2019 um 9:26 am

    Auch die Redaktion hofft sehr auf ein Comeback. Wichtiger ist aber erstmal die Gesundheit!

Cristiano Ronaldo · Juli 23, 2019 um 9:27 am

o futebol é estupido!
Steve McLovin é o melhor!!!!

1
1

Uwe · Juli 23, 2019 um 9:44 am

Ick bin der Uwe und bin auch dabei!

Monaco Franz · Juli 23, 2019 um 9:50 am

Ein ganz großer verlässt die Bühne….er hat so viel getan für den Sport und hat vielen aktuellen Topspielern zu ihrer Profikarriere verholfen. Man wird ihn vermissen!!
In diesem Sinne: DANKE ZEE!!!!
#legende #machsgut #binsingle

Ralf Möller · Juli 23, 2019 um 9:50 am

Eine starke Entscheidung eines starken Menschen. Nicht nur im Fitnessstudio gab er immer alles, nein auch im Fitnessstudio. Es wird der richtige Weg sein, jedoch hoffen alle Beteiligten, dass seine Vernunft zurückkehrt, er dem Zuruf von A. Iniesta folgt und auf seine letzten Tage im asiatischen Feindesgebiet genug Geld für eine Casio Uhr verdient.

Monaco Franz · Juli 23, 2019 um 9:55 am

OLEE GIKO ZEE!!! DER MEISTER VON DER SPREE!!!!

Mördan Mördoggg · Juli 25, 2019 um 2:16 pm

Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Jugendlichen, der mal professionell Hosnobi spielen möchte. Wer so etwas macht, hat Hosnobi nie geliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.